Workshop „Rassismuskritisch veranstalten lernen“ 17. Oktober 2020, 9:30 Uhr (einander.Aktionstage)

Es gibt keine rassismusfreien Räume in der Gesellschaft, und somit auch nicht in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit! Auch Multiplikator*innen und Engagierte, die sich für mehr globale Gerechtigkeit einsetzen, können unbewusst rassistische Stereotype und Denkmuster in ihren Handlungen und Aussagen reproduzieren. Wir können aber lernen, diese aufzuspüren, uns wertschätzend und konstruktiv für ein diskriminierungssensibles Arbeitsumfeld einzusetzen und auch Veranstaltungen entsprechend zu planen. Der Workshop „Rassismuskritisch veranstalten lernen“ mit Jeasuthan Nageswaran zeigt anhand konkreter Beispiele Handlungsoptionen für die ehrenamtliche und berufliche Praxis auf.

Der Praxisworkshop richtet sich in erster Linie an zivilgesellschaftliche Akteur*innen, insbesondere solche die sich in den Bereichen Eine Welt und Nachhaltigkeit engagieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Praxisworkshop-Reihe statt, organisiert von DEAB, RENN.Süd und dem Eine-Welt-Promotor*innenprogramm. Der Workshop findet am 17. Oktober ab 9:30 Uhr im Bürgerhaus Neckarstadt-West, Lutherstraße 15, 68169 Mannheim, statt. Veranstalter*innen sind Eine-Welt-Forum Mannheim e.V., Antidiskriminierungsbüro Mannheim e.V. und Eine-Welt-Zentrum Heidelberg e.V.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 11. Oktober 2020 bei Isabelle Francois, Eine-Welt-Forum Mannheim e.V., per Mail an i.francois@eine-welt-forum.de oder per SMS / WhatsApp an 0157 70 22 63 20.

Für die bio.regio.faire Verpflegung wird ein Unkostenbeitrag von 20 Euro erhoben. Menschen, die gerne teilnehmen möchten, aber den Beitrag nicht aufbringen können, werden gebeten, dies direkt und vertraulich bei der Anmeldung oder telefonisch anzusprechen.

Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg

 

Schriftgröße ändern
Kontrast